Norwegen: Intelligente und energieeffiziente Gebäudetechnologien unter Einbindung von erneuerbaren Energien

Diese virtuelle Geschäftsreise richtet sich an Unternehmen klimafreundlicher Energielösungen mit Hauptsitz in Deutschland.

Informationen zum Zielmarkt:

Laut der staatlichen Energiebehörde NVE beträgt das Energieeffizienzpotenzial der norwegischen Gebäudemasse 13 TWh und entspricht ca. 10% des gesamten jährlichen Stromverbrauchs. Hier stechen insbesondere gewerbliche Gebäude mit einem Effizienzpotenzial von ca. 9 TWh hervor. Bei kleineren Gebäuden beträgt dieses ca. 3 TWh und für Wohnblöcke ca. 1 TWh. Die wichtigsten Maßnahmen hierfür sind Verbrauchsüberwachung, Temperatursteuerung in verbrauchsarmen Perioden, Nachisolation, Steuerungssysteme für die Beleuchtung, energieeffiziente Beleuchtungen und Ventilation.

Ferner kann die Energieleistung der Gebäude durch lokale Produktionsanlagen für erneuerbaren Strom und erneuerbare Wärme verbessert werden. Trotz der hohen Technologieaffinität des norwegischen Gebäudesektors, ist der Bedarf dennoch höher als die Kapazität der norwegischen Industrie. Somit ist man im Hinblick auf die Implementierung dieser Technologien auf den Import und strategische Partnerschaften mit Unternehmen aus dem Ausland angewiesen.

Link zur Veranstaltungsseite:

https://www.energiewaechter.de/b2b-events/event-standard/gebaeude-energieeffizienz-norwegen.html?day=20211108&times=1636326000,1636757999

Norwegen
08/11 - 12/11/2021
 Norwegen
 Energieeffizienz
 Gebäude
 Technologie
 erneuerbare Energien

Autor der Seite


  • Weitere Artikel

    Mehr Artikel

    Verwandte Themen

     Norwegen
     Energieeffizienz
     Gebäude
     Technologie
     erneuerbare Energien