AHK-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie: Niedrigenergiegebäude im öffentlichen Sektor in Bulgarien

11 05 2020
 Sofia, Bulgarien   11/05 - 14/05/2020

Auf in neue Märkte!

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Geschäftsreisen in Zusammenarbeit mit den Auslandshandelskammern (AHK) auf ihrem Weg ins Ausland. Bestandteil des Reiseprogramms sind eine Unternehmensvorstellung auf einer Fachkonferenz und von der AHK individuell organisierte B2B-Geschäftstermine.

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 12.05.2020 in Sofia haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem bulgarischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

Ihr Profil

Gesucht werden deutsche Anbieter aus den Bereichen:

  • Nachhaltige Gebäudetechnologien
  • Hängefassaden
  • Doppelverglasung
  • Gebäudeautomationssysteme
  • Energiespeicherung
  • energieeffiziente Baumaterialien
  • Gebäudetechnik: Klimatechnik (saubere und effiziente Lüftungs-, Heizungs- Kühl- und Filtertechnik in Gebäuden)
  • Heiztechnik (moderne Brennwerttechnologien]
  • Integration von Erneuerbaren Energien in die Gebäude (z.B. Solarenergie, Geothermale Energie für Kühlung und Heizung, Stromerzeugung)
  • Dezentralisierte Heizung
  • Gebäudeautomation / Monitoringsysteme des Energieverbrauchs

Potentielle Geschäftspartner

Zu den potenziellen Zielgruppen in Bulgarien gehören:

  • Fachverbände, Fachorganisationen, Institute
  • Ministerien, Entscheidungsträger
  • Bauunternehmen, Generalunternehmer
  • Unternehmen aus dem Bereich Heizung, Lüftung, Klimatechnik
  • Energiemanagement-Unternehmen
  • Facility Manager
  • Architekten und Planer
  • Experten für Energieeffizienz in den Kommunen und staatlichen Institutionen

Zielmarkt

In Bulgarien ist das Potenzial für die Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen in Gebäuden der lokalen Behörden wegen des schlechten Zustands der Anlagen und Einrichtungen groß. Erneuerbare Energien werden zudem noch nicht ausreichend in öffentlichen Gebäuden genutzt, obwohl der bulgarische Markt von Produkten und Anlagen für erneuerbare Energien gesättigt ist. Im Rahmen des Finanzierungsmechanismus des Europäischen Wirtschaftsraums 2014-2021 werden Projektvorschläge für die Nutzung von Geothermie zur Beheizung oder Kühlung sowie für Industriezwecke, Sanierung und Modernisierung der kommunalen Infrastruktur, Energieeffizienzverbesserungen von Gebäuden, Schulungen in Energiemanagement etc. angenommen. PV-Anlagen bis zu 30 kW auf Dach- und Fassadenkonstruktionen von Gebäuden sowie auf Grundstücken in urbanisierten Gebieten, die schon einen Netzzugang haben, sind die einzigen, die mit einer Einspeisevergütung für die elektrische Energie rechnen können.

Weitere Informationen

Moderiert von : Henny Radicke

Other news in "Events"

DACH + HOLZ International

Erschienen 20 Jan 2020 - 10:12

Die DACH+HOLZ International ist eine nationale und internationale Fachmesse im Bereich der Dach- und Holzbaubranche. Die Messe richtet sich an alle Akteure aus den Bereichen Handwerk, Architektur und Immobilienwirtschaft. Der Bundesve (...)

Roadshow Phase Nachhaltigkeit - Stuttgart

Erschienen 17 Jan 2020 - 17:05

Handeln statt großer Worte: Gemeinsam haben die Bundesarchitektenkammer e.V. und die die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. die neue Initiative „Phase Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen. Ziel ist die Transformatio (...)

Roadshow Phase Nachhaltigkeit - Friedrichshafen

Erschienen 17 Jan 2020 - 16:49

Handeln statt großer Worte: Gemeinsam haben die Bundesarchitektenkammer e.V. und die die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. die neue Initiative „Phase Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen. Ziel ist die Transformatio (...)