CONSTRUCTION 21 Redaktionelle Vorgehensweise

Die redaktionelle Leitung von CONSTRUCTION21 will mit dieser Webseite eine sachkundige Debatte auf dem Themengebiet des Nachhaltigen Bauens anregen, wahre Lösungen sollen bekannt gemacht, ausgewertet und weiter verbreitet werden. Die redaktionelle Leitung von CONSTRUCTION21 versucht ihr bestes als unabhängiger Schiedsrichter im Moderationsprozess.

Dieses Dokument zielt darauf ab die redaktionelle Vorgehensweise zu verdeutlichen, sowohl ethische Prinzipien einer guten Verbreitung darzulegen als auch das, was nicht akzeptiert wird.

Ethische Linie

Die Bauindustrie ändert sich sehr schnell, und die Kreativität äußert sich überall in der Planung, beim Bau, bei Materialien und bei Bauteilen. CONSTRUCTION21 ist ein freies gemeinschaftliches Netzwerk, welches auf den Austausch von Musterlösungen ( Best Practice) abzielt und Transparenz in den Markt bringt, um optimales Vorgehen, Preise, Eco-Design und Energieeffizienz zu vergleichen.

Die redaktionelle Leitung möchte klarmachen was „echte“ nachhaltige Methoden sind. Die Wahrheit von gestern kann morgen aufgrund von neuen Elementen, ergebnisreichen Ökobilanzen, einem Fallstudien-Feedback in Frage gestellt werden. Im Gegensatz dazu können interessierte Stakeholder ihre Argumente auf einer teilweisen und unvollständigen Bewertung für kommerzielle Zwecke gründen. Beiträge in CONSTRUCTION21 können eine echte nachhaltige Entwicklung vorantreiben und müssen ihre Schlüsse auf eine sehr gründliche Weise prüfen.

Transparenz

Tatsächliche Kostentransparenz ist äußerst wichtig, nachhaltige Lösungen müssen den Markt treffen. Die redaktionelle Leitung unterstützt einen freien, transparenten Markt, insbesondere in Bezug auf ökologische und technische Performance und Kostenlösungen.

Zugang zur Information

Alle Informationen, die auf CONSTRUCTION21 gepostet werden, werden veröffentlicht, außer wenn sie in privaten thematischen Netzwerken (Community) gepostet werden. Diese Netzwerke sind so definiert, und Nutzer werden zu verantwortlichem Posting angehalten. Nutzer von privaten thematischen Netzwerken werden dazu aufgefordert über das Thema, an dem Sie gerade arbeiten, in angemessener Zeit für das ganze CONSTRUCTION21-Netzwerk eine öffentliche Analyse oder Exposee zu erstellen.

Top Prioritäten für die Verbreitung

Priorität wir der Bezeugung eines erfolgreichen Experiments gegeben aus umweltlicher und ökonomischer Sicht, gut beschrieben um sofortige Nutzung der Nutzer zu fördern.

  1. Substanzielle Verbreitung (technische oder umweltliche Verbesserungen, soziale Aspekte oder immaterielle, organisatorische Barrieren zu durchbrechen)

  2. Wissenschaftliche und Ökonomische Analyse

  3. Synthese mit der geprüften Erfassung von zugänglichen Daten

  4. Gutachten von Projekten und Architekten

Geistiges Eigentum

Eingereichte Beiträge müssen den entsprechenden Autoren gehören.

Die Nutzung dieser Beiträge (Texte, Dokumente, Notizen, Reviews, Fotos und Videos oder andere Ressourcen) durch die CONSTRUCTION21-Nutzer kann nicht zu einer Rechnung bezüglich Urheberecht (Copyright) oder irgendwelcher anderer Berechnung führen.

Um eine rege Teilnahme an der Debatte zu garantieren, ist es den Nutzern freigestellt Kommentare, sowohl zu den Beiträgen, als auch zu den Fallstudien zu posten.

Medien (Fotos, Videos oder Ton) im Zusammenhang mit den Beiträgen können modifiziert oder optimiert werden um dem Kriterium der Größe, die von CONSTRUCTION 21 akzeptiert wird, zu entsprechen. Im Fall einer Diskrepanz des Mediums mit dem Kontext, behält sich die redaktionelle Leitung das Recht vor diese Multimedia-Datei nicht zu posten.

Redaktioneller Leitfaden

Im Interesse des Lesers, wird der Autor besondere Aufmerksamkeit darauf richten passende und sinnvolle Titel und Überschriften auszusuchen, die Sätze in klarer und verständlicher Sprache zu verfassen, lesbar und ohne Rechtschreibfehler.

Beiträge müssen zu der Kategorie hinzugefügt werden, die am besten passt (key words), entweder zu den technischen (Konstruktionssysteme, Erneuerbare Energien, usw.) oder den sozialen Themen (vertragliche Struktur, Gesetzmäßigkeiten, usw.).

Zuletzt kann die CONSTRUCTION 21 redaktionelle Leitung, nachdem der Autor benachrichtigt wurde, Korrekturen an kleineren Fehlern oder Ungereimtheiten vornehmen, so dass die Korrekturen nicht den Sinn oder das Ziel des Beitrags verändern.

Ethik

Der Autor stimmt zu, dass er niemanden (nicht abschließende Aufzählung): diffamiert, beschimpft, belästigt oder verletzt, oder die Rechte anderer oder weitere, wie zum Beispiel Menschenrechte, Persönlichkeitsrechte, Schutz der Menschenwürde, das Recht auf geistiges Eigentum, das Urheberrecht (Copyright), und allgemeine Persönlichkeitsrechte und das Recht auf Eigentum verletzt.

Zusammenfassung

Die unten stehende Auflistung fasst Gründe zusammen, warum ein Beitrag nicht publiziert wird:

  • Kommerzieller oder verkaufsfördernder Beitrag (Produkt und/ oder Firma)

  • Zu subjektiver, zu fokussierter oder parteiischer Beitrag

  • Beitrag, der evtl. gegen das Urheberrecht ( Copyright) zu verstößt

  • Beiträge, die nicht ausreichend dokumentiert sind

  • Zu lange oder zu kurze Beiträge

  • Irreführende/ unklare/ unleserliche Beiträge, Beiträge mit zu vielen Rechtschreibfehlern

  • Diffamierende oder pornographische Beiträge

  • Beiträge, die schon einmal eingereicht wurden

  • Beiträge mit irreführenden Angaben (die unkorrekte oder nicht prüfbare Bewertungen beschreiben.