Informationsveranstaltung - Erneuerbare Energie und Energieeffizienz in Gebäuden im Tourismus in Costa Rica & Panama

Die Informationsveranstaltungen der Exportinitiative Energie finden in Deutschland statt und bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen über interessante Exportmärkte zu vertiefen. Experten aus der Praxis geben Ihnen einen Überblick über Marktchancen und branchenspezifische Absatzpotenziale in Ihrem gewünschten Zielmarkt.

Deutsche Unternehmen, die bereits vor Ort aktiv sind, berichten von ihren Erfahrungen und geben Ihnen wertvolle Tipps für Ihren Markteinstieg und den Geschäftsalltag. Diese Hintergrundinformationen erleichtern Ihnen die strategische Auswahl Ihrer Zielmärkte, helfen Ihnen, Chancen und Risiken abzuwägen und bereiten Sie somit optimal auf Ihre Exporttätigkeiten vor. Gleichzeitig haben Sie die Gelegenheit, erste Kontakte zu Experten aus dem Zielland zu knüpfen und sich mit anderen deutschen Unternehmen auszutauschen.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmen aus folgenden Bereichen:

  • Technologien zur Unterstützung der dezentralen Energieversorgung: Kleinwasserkraft, Photovoltaik, Kleinwindkraft, Bioenergie und oberflächennahe Geothermie
  • Anbieter von Technologien Energiespeicherung (Strom und Wärme)
  • Anbieter von Wasserstofftechnologien
  • Anbieter von Technologien zur Steuerung, Verteilung und Sicherstellung der Netzstabilität in einer dezentralen Energieerzeugungsmatrix
  • Gebäudeklimatisierung mit Wärme- und Kälterückgewinnung
  • Kühltürme und energieeffiziente Komponenten (z.B. Frequenzumrichter)
  • Beleuchtungstechnik: Kompaktleuchtstofflampen (TS5, TS8) und LED, Systeme zur Lichtsteuerung
  • Ingenieurtechnische Dienstleistungen: Energieeffizientes Gebäudedesign

Finanzierungsberatung

Teilnehmende Unternehmen können eine kostenlose Finanzierungsberatung für den Exportmarkt im Rahmen der Exportinitiative Energie des BMWi in Anspruch nehmen. Hierzu ist außerdem ein Finanzierungs-Factsheet verfügbar. Kontaktieren Sie uns gerne, um mehr zu erfahren.

Zielmärkte Panama und Costa Rica

In Panama hat der TÜV Nord hat 2017 eine Beratung zur Energieeffizienz in Gebäuden am Hauptrathaus durchgeführt. Ein großer Pool an nicht oder nur sehr unzureichend isolierten Gebäuden ist vorhanden. Aufgrund der in Panama-Stadt sehr geläufigen Hochhäuser mit verglaster Fassade und der ganzjährig tropischen Temperaturen ist die Energieeffizienz vor Ort stark ausbaufähig. Mehr als 70% der Energie wird für Gebäudekühlung genutzt.

In Costa Rica bieten Zwischenspeichertechnologien für die dezentrale Stromversorgung ein großes Marktpotential, da das Land sich in der Transformation zu einem dezentralen Energieversorgungssystem befindet. Der Einsatz moderner Technologien zur Gebäudeklimatisierung und Kühltechnik bietet große Chancen für deutsche Unternehmen. Ein weiteres Marktpotential besteht in der Warmwasseraufbereitung, sowohl im privaten als auch im gewerblichen Sektor. Solarthermie mit Sonnenkollektoren für Warmwasseraufbereitung stellen eine interessante Lösung mit großem Potential zur Reduzierung der Stromkosten dar.

Weitere Informationen

Webinar
15/06 - 15/06/2020

Autor der Seite


  • Weitere Artikel

    Mehr Artikel

    Verwandte Themen